Der Weltdienst ist das Entwicklungs- und Nothilfeorgan des LWB.

Gottes Gnade befreit, beruft und befähigt uns zum aktiven, konstruktiven Engagement in der Welt. Menschen in Not verstehen wir als unsere Nächsten, die wir lieben, denen wir zur Seite stehen und für deren Würde wir energisch eintreten. Aus unserem Glauben ergibt sich für uns die gleiche Würde eines jeden Menschen, aus der sich wiederum die Menschenrechte ableiten. Unsere Arbeit, unsere Entscheidungen und operativen Aktivitäten sind ausgerichtet an der Wahrung der Menschenrechte jeder einzelnen Person, unabhängig von ihrem Status.

Seit der Gründung des LWB 1947 agiert der Weltdienst im Auftrag der Mitgliedskirchen als ihr wichtigster Träger der internationalen diakonischen Arbeit und steht ohne jedes Ansehen der Person allen Menschen in Not zur Seite. Heute erfährt der Weltdienst hohe Anerkennung als weltweit agierende, im religiösen Bereich angesiedelte Organisation, die in 28 Ländern präsent ist. Unser Ziel ist der gemeinsame Einsatz von Menschen unterschiedlichster Herkunft für Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung in einer zunehmend komplexen und gespaltenen Welt.

Unser Markenzeichen sind unsere schnelle, von Empathie und Professionalität geprägte Reaktion auf humanitäre Krisen sowie unsere operationelle Präsenz in schwer zugänglichen Regionen. Bei unserer Arbeit steht die einzelne Person und das Gemeinwesen vor Ort im Mittelpunkt. Vorrangig wenden wir uns den Schwächsten zu, die wir dabei unterstützen, ihre Rechte einzufordern und zu wahren. Mit diesem Ziel vor Augen gehen wir aktiv auf örtliche Behörden zu und arbeiten mit den im Gemeinwesen vorhandenen Strukturen.

Typisch für den Weltdienst ist seine Verwurzelung im Lokalen bei gleichzeitiger globaler Vernetzung. So verschaffen wir den Stimmen von der Basis Gehör im internationalen Dialog sowie in der weltweiten Advocacy- und Friedensarbeit.

In unserer Arbeit legen wir Wert darauf, Nothilfe, Wiederaufbau und Entwicklung miteinander zu verknüpfen. Das ermöglicht uns besondere Flexibilität beim Umgang mit Notsituationen wie auch beim Eintreten für den Schutz der Menschenrechte in unterschiedlichsten, komplexen Problemlagen, entsprechend der Aufgabe, die uns von den LWB-Mitgliedskirchen übertragen wurde. Wir engagieren uns für langfristige Lösungen im Sinn der Ziele für nachhaltige Entwicklung, um die Armut an der Wurzel zu bekämpfen, damit alle Menschen ihre Rechte genießen und in Würde leben können.

Der Weltdienst arbeitet aktiv mit Kirchen, Partnerorganisationen, interreligiösen Partnern und weltlichen Akteuren einschließlich der Vereinten Nationen zusammen. Unter dem Dach des LWB stehen wir in Beziehung zu seinen Mitgliedskirchen sowie ihren Entwicklungs- und Nothilfeorganisationen. Wir sind das größte operationelle Mitglied der ACT Alliance, eines internationalen Netzwerks von in den Bereichen Entwicklung, humanitäre Hilfe und Advocacy aktiven evangelischen sowie orthodoxen Kirchen und Organisationen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren hilft uns dabei, uns auf neu entstehende Problemlagen in unterschiedlichen fragilen Situationen weltweit vorzubereiten und wirksam zu reagieren.