Gemeinsame Stellungnahme des Lutherischen Weltbundes und des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, 31. Oktober 2017

Der Lutherische Weltbund (LWB) und der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen haben anlässlich des Reformationstags 2017 eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht, in der beide Seiten betonen, das Ziel eines erneuerten Einsatzes im theologischen Dialog liege darin, die Hoffnung vieler lutherischer und katholischer Glaubender wahr werden zu lassen, die sich danach „sehnen […], die Eucharistie an einem Tisch zu empfangen als konkreten Ausdruck der vollen Einheit.“

Als PDF heruterladen
Tags 
Lutherisch-katholischer Dialog Reformation 500 Lund 2016 Vom Konflikt zur Gemeinschaft Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre