COP27: Nominierungen junger Erwachsener für LWB-Delegation

Eine Gruppe von LWB-Delegierten bei der COP26 in Glasgow, Schottland. Foto: LWB/Albin Hillert

Auf globaler und lokaler Ebene für Klimagerechtigkeit eintreten

GENF, Schweiz (LWI) – Der Lutherische Weltbund (LWB) ruft seine Mitgliedskirchen auf, junge Erwachsene im Alter von bis zu 30 Jahren als Delegierte für die anstehende 27. UN-Klimakonferenz (COP27) in Scharm El-Scheich, Ägypten, zu nominieren.  Mit diesem Aufruf bekräftigt der LWB sein Selbstverpflichtung, zur Lösung der Klimakrise insbesondere durch das Engagement von jungen Führungspersonen beitragen zu wollen. Einsendeschluss für Nominierungen ist der 15. August. 

Die COP27 wird vom 6. bis 18. November 2022 stattfinden. „Die Konferenz wird höchstwahrscheinlich ein Hybrid-Format haben, was bedeutet, dass die Delegierten online oder in Präsenz teilnehmen können“, erklärt Elena Cedillo, LWB-Programmreferentin für Klimagerechtigkeit. „Den nominierten jungen Erwachsenen wird bei der Gestaltung des Engagements des LWB für die COP27 eine zentrale Rolle zukommen – angefangen bei der Advocacy-Arbeit auf nationaler Ebene bis hin zur weltweiten Mobilisierung von Menschen.“ 

„Ziel der Veranstaltung ist es, junge lutherische Christinnen und Christen so zuzurüsten, dass sie sich als gläubige Menschen sinnvoll und effektiv für Klimagerechtigkeit einsetzen können, und das Führungswirken von jungen Erwachsenen in der ganzen LWB-Gemeinschaft zu stärken“, fügt Savanna Sullivan, die LWB-Jugendreferentin, hinzu.

Die Kandidatinnen und Kandidaten können als Mitglieder der LWB-Delegation persönlich oder online an der COP27 teilnehmen. Darüber hinaus haben alle jungen Erwachsenen, die von ihren Kirchen nominiert wurden, die Chance, im Vorfeld der UN-Konferenz an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Die Workshops werden sich mit Themen beschäftigen, die im Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) ausgehandelt wurden, mit der aktuellen Situation rund um Klimagerechtigkeit und sie werden die Gelegenheit zum Netzwerken und Austausch mit Gleichgesinnten bieten.  

Alle LWB-Mitgliedskirchen können jeweils eine oder einen jungen Erwachsenen als Delegierten nominieren. Die Nominierungen müssen von der jeweiligen Kirchenleitung unterstützt werden. Es ist wünschenswert, dass die Nominierten ein Mindestmaß an Vorkenntnissen und Erfahrungen zum Engagement für Klimagerechtigkeit mitbringen.

Die Zusammensetzung der Jugenddelegation wird den Grundsätzen des LWB für eine ausgewogene Vertretung der Geschlechter entsprechen. Die Delegierten werden abhängig vom letztendlichen Format der Konferenz und der Anzahl der dem LWB zugesprochenen Plätze aus alle Nominierten ausgewählt. Bitte senden Sie das ausgefüllte Nominierungsformular zusammen mit dem Unterstützungsschreiben der Kirchenleitung der LWB-Mitgliedskirche per E-Mail an action.justice@lutheranworld.org und geben Sie dabei als Betreff „LWF Youth delegation to COP27“ an.

 

Von LWB/A. Weyermüller. Deutsche Übersetzung: Andrea Hellfritz